subterra / Private Haushalte

subterra für private Haushalte

subterra Pflanzenkläranlagen für private Haushalte haben sich seit 1997 mehr als bewährt. Sie können stufenlos an die Einwohnerzahl oder auch an den Wasserverbrauch angepasst werden. Sie zeichnen sich durch einen sehr geringen Energieverbrauch aus. Wenn die Pflanzenkläranlage mit einer Pumpe betrieben wird, beträgt der Stromverbrauch bei einem Haushalt mit 4 Einwohnern (600l/Tag) ca. 15 EUR pro Jahr.

Die Investitions- und Betriebskosten sind gering. Durch den sparsamen Einsatz von Technik sind sie wenig anfällig für Störungen und können einfach gewartet werden. Wie oft eine Pflanzenkläranlage gewartet wird liegt im Ermessen der unteren Wasserbehörde, in der Regel werden sie aber nur einmal im Jahr überprüft. Die über alle Jahreszeiten hinweg sehr gute Reinigungsleistung (nahe EU-Badewasserqualität) spricht ebenso für eine Wartung im Jahr. Schwankungen des Abwasseranfalls wie z.B. der saisonale Betrieb von Ferienwohnungen, der Betrieb einer subterra Pflanzenkläranlage für 20 Personen, die nur mit dem Abwasser von einer Person beschickt wird, oder tiefe Temperaturen beeinträchtigen die Ablaufwerte kaum.

Die Form des subterra Pflanzenbeetes lässt sich flexibel gestalten und perfekt in Ihren Garten integrieren, z. B. kann neben einer rechteckigen Form auch eine dreieckige oder runde Form gewählt werden. Die Beetfläche beträgt nur 4 m² je Einwohner. Ein Mindestmaß von 16 m², entsprechend 4 Einwohnern wird rechtlich vorgegeben.


Vorteile auf einen Blick:

  • 1 Wartung im Jahr
  • Stromverbrauch bei 600 Litern Abwasser pro Tag = 15,00 EUR im Jahr
  • Kleine Beetfläche von nur 4 m² pro Einwohner
  • kaum Störungsanfällig durch geringen Einsatz von Technik
  • Stabile Reinigungsleistung auch bei schwankendem Abwasseranfall
  • Betrieb mit nur 1 Person möglich
  • Das Pflanzenbeet kann in den Garten integriert werden, freie Gestaltung der Form
  • Freie Standortwahl durch Pumpenbetrieb
  • optimales biologisches Gleichgewicht durch das subterra Beschickungssystem
  • Weiternutzung der vorhandenen Grube möglich
  • geringe Einbautiefe, daduch wenig Erdarbeiten und gute Versickerung auch bei hohen Grundwasserständen
  • Zusammenschluss von mehreren Haushalten möglich

Horizontal durchströmte Pflanzenbeete benötigen pro Einwohner 5 m² und sind an die rechteckige Form gebunden. Sofern der Betrieb ohne Pumpe erfolgen soll, sind ein entspechendes Geländegefälle, eine ausreichende Versickerungsfähigkeit des Untergrundes sowie ein ausreichender Grundwasserabstand erforderlich.

Unsere Referenzen

Kleinkläranlage

2003 / Mecklenburg-Vorpommern

Kleinkläranlage

2006 / Mecklenburg-Vorpommern

Kleinkläranlage

2005 / Mecklenburg-Vorpommern

Häufige Fragen und Antworten

Kommt für uns überhaupt eine Pflanzenkläranlage in Frage?

Erkundigen Sie sich bei Ihrem Abwasserzweckverband oder in der Gemeindeverwaltung, ob ein Anschluß an ein öffentliches Netz geplant ist. Wenn nicht, erhalten Sie dort eine Bescheinigung über die Freistellung vom Anschlußzwang.
Haben Sie in Ihrem Garten ausreichend Platz für das Pflanzenbeet
(4 m² pro Person)? Gibt es ein Gewässer oder einen Graben, in den das gereinigte Wasser eingeleitet werden kann, oder kann man es auf Ihrem Grundstück versickern lassen? Bei der Beantwortung dieser Fragen sind wir Ihnen gern behilflich.

Was kostet eine solche Pflanzenkläranlage ungefähr?

Für eine subterra Pflanzenkläranlage für 4 Personen bezahlen Sie vom Hausanschluß bis zum Ablauf (z. B. einen Graben) derzeit etwa 7.000,-- EUR. Bei 12 Einwohnern sind es etwa 11.000,-- EUR. Die Kosten sind abhängig von den Gegebenheiten auf Ihrem Grundstück (Leitungslängen), den behördlichen Auflagen und natürlich Ihren Wünschen. Wenn Sie schon eine Mehrkammergrube haben oder in der Lage sind, Eigenleistungen zu erbringen, reduziert sich der Preis erheblich. Generell kann man sagen, daß die Anlagen mit zunehmender Größe günstiger werden.

Kann ich Eigenleistungen erbringen?

Es ist möglich, daß Sie z.B. im Bereich der Erdarbeiten und beim Verlegen der Leitungen behilflich sind. Das reduziert die Kosten erheblich. Den Aufbau des Pflanzenbeetes und die Installation der Technik erledigt unser Unternehmen grundsätzlich selbst, um für die einwandfreie Funktion der subterra Pflanzenkläranlage garantieren zu können. Möchten Sie beim Bau der Anlage mitwirken, sprechen Sie uns bitte darauf an. Wir berücksichtigen dann Ihre Leistung in unserem Angebot.

Gibt es Fördergelder?

Einige Bundesländer fördern den Bau von biologischen Kläranlagen. Die Bedingungen für eine Förderung und auch ihre Höhe sind unterschiedlich. Auskunft erteilt das für Sie zuständige Umweltamt bzw. die Untere Wasserbehörde. Das Antragsverfahren nehmen wir Ihnen ab.

Wie aufwendig ist die Wartung?

Die Untere Wasserbehörde fordert die Wartung und Überprüfung der Abwasserqualität mindestens einmal im Jahr durch einen Fachkundigen. Damit können Sie uns als zertifiziertes Wartungsunternehmen beauftragen. Wir prüfen alle Bestandteile Ihrer Anlage und entnehmen auch eine Abwasserprobe. Darüber hinaus sollten Sie gelegentlich eine Sichtkontrolle vornehmen. Wir weisen Sie gern ein.

Bis zu welcher Größe kommen subterra Pflanzenkläranlagen in Frage?

Für die Größe unserer Anlagen gibt es grundsätzlich keine Grenzen. Es muß von Fall zu Fall geprüft werden, welche Technik am sinnvollsten ist. Statt einem sehr großen Beet können beispielsweise mehrere kleinere Beete aufgebaut werden. Es ergeben sich dadurch weitere Möglichkeiten, bei unterschiedlichem Abwasseranfall, z.B. durch Saisonbetrieb einzelne Beete gezielt anzusteuern oder abzuschalten.

Wo kann ich mir eine subterra Pflanzenkläranlage ansehen?

Das Abwasser unseres Firmensitzes in Duckwitz (an der Bundessraße 110 zwischen Tessin und Gnoien, ca. 30 km süd-östlich von Rostock, A20 Abfahrt Tessin/Gnoien) wird in einer subterra Pflanzenkläranlage gereinigt. Diese Anlage können Sie sich gern ansehen. Rufen Sie uns vorher an, damit wir da sind, um Ihre Fragen beantworten zu können.
Ansonsten nennen wir Ihnen gern eine Referenzanlage in Ihrer Nähe und nehmen Kontakt mit dem Betreiber auf, um eine Besichtigung zu vereinbaren.

© 2018 Joachim Krüger Pflanzenkäranlagen GmbH